Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Arbeit Informationen Biografie

Ein groteskes Universum

Surreale Szenen zwischen Tragik und Komik

Frank Kunerts skurrile Wunderwelten erzählen von den Abgründen des Lebens. Seine Bauten sind Spiegelbilder unserer Ängste und Nöte, aber auch unserer Sehnsüchte. Sie führen uns die Absurdität des Alltäglichen vor Augen: die grotesken Versuche, unser Leben einzurichten, das Aussterben alter Traditionen, unseren Umgang miteinander und mit unserer Geschichte - in Frank Kunerts kleinen Meisterwerken versteckt sich viel. Dies alles gelingt dem Künstler jedoch nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit feinsinnigem, manchmal auch schrägem Humor.

Gebäude sagen etwas aus über die Menschen. Sie sind Ausdruck unserer Kultur, unserer Vergangenheit, unserer Gegenwart und unserer Zukunft. Auch die Innenwelten von Wohnhäusern waren und sind immer auch Abbilder eines gesellschaftlichen Zeitgeistes und beinhalten viel von dem, was in uns und um uns herum vorgeht. (...) Frank Kunert gibt unseren vergangenen Spuren einen wertschätzenden Rahmen, und seine kleinen Welten sind auf eigenwillige Weise eine Liebeserklärung an die vielen Geschichten des Alltags - unsere Geschichten.

Elizabeth Clarke (aus einem Essay im Bildband Wunderland)

Kunert'scher Kunstkosmos

Langsames Arbeiten. Bewusstes Wahrnehmen. Genaues Hinschauen.

In der Langsamkeit liegt bei Frank Kunerts Arbeitsweise der Schatz verborgen, Ideen zu entwickeln und kreative Wege zu gehen. Das handwerkliche Arbeiten, die lange Zeit am Bau der Miniaturwelten - nicht selten über viele Wochen -, das präzise Lichtsetzen und Fotografieren im Studio machen dies möglich. In unserer immer schneller und abstrakter werdenden Welt mit den Händen zu arbeiten, ganz direkte Erfahrungen zu machen und Geduld zu üben, das hat beinahe schon musealen Charakter.

Farbschicht um Farbschicht wird auf das Miniaturmodell aufgetragen. Hin und wieder bröckelt auch mal etwas ab, oder die Farbe verläuft: so, wie auch in der Realität etwas Putz von der Hauswand abfällt oder sich die Farbe der Hausfassade im Laufe der Jahre verändert. Fehler am Bau sind durchaus willkommen, denn sie ermöglichen Umwege, und dadurch verlangsamt sich das Arbeiten. Es entsteht Raum für genaues Überdenken und Weiterentwickeln der Ideen. Die Improvisation ist genauso Bestandteil von Kunerts Arbeiten wie durchgeplante Präzision. Auf diese Weise erhalten Frank Kunerts Liebe zum Detail und sein Erfindungsreichtum das, was sie benötigen: Zeit. Liebevoll mit mehreren Farbschichten versehen wird so aus dem Deckel eines Haushaltsreinigers auch einmal ein Mülleimer, aus Salz wird Schnee, aus Watte Wolken oder Wasserdampf, der Verschluss eines Handspülmittels vewandelt sich auf wundersame Weise in eine Rohrzuleitung und Tortenspitze in eine Gardine. Bis eine kleine Welt entsteht, werden Leichtschaumplatten geschnitten. Es wird geklebt, gemalt und lackiert. Es werden Böden verlegt, Fenster eingebaut. Das eine oder andere Möbelstück oder Musikinstrument angefertigt. Es werden Gardinen aufgehängt. Es wird gefliest, Zimmer werden eingerichtet, Dächer werden gedeckt, Bäume gepflanzt. Hintergründe und Wände werden bemalt, wodurch gelegentlich die Grenze zwischen Fotografie und Malerei zu verwischen scheint.

Elizabeth Clarke (aus einem Essay im Bildband Wunderland)

Biografie

Frank Kunert, 1963 in Frankfurt am Main geboren und im Rhein-Main-Gebiet aufgewachsen, fing als Jugendlicher mit dem Fotografieren an und interessierte sich zunächst besonders für Landschaftsaufnahmen. Nach dem Abitur entschloss er sich zu einer Ausbildung zum Fotografen und lernte dabei die Arbeit im Studio kennen und lieben. Dieser ist er bis heute treu geblieben, und seit Langem schon liegt der Schwerpunkt seines Schaffens beim Gestalten und Fotografieren von Miniaturkulissen.

Seine Arbeiten werden regelmäßig bei Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert und sind vielfach veröffentlicht worden, etwa in Spiegel special, chrismon, DU - das Kulturmagazin, Der Standard, Photonews, smith Journal und TGV magazine. Der Künstler erhielt mehrere Auszeichnungen, unter anderem die Silbermedaille beim Biennial Dimensional Salon in New York und den Deutschen Fotobuchpreis in Silber. Frank Kunert ist Mitglied des Berufsverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler Rheinland-Pfalz und der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh). Er ist verheiratet und lebt mit seiner Frau in Boppard am Rhein.

Ausstellungsvita & Auszeichnungen

Einzelausstellungen (Auswahl)
2020   Villa Grün | Museumsverein Dillenburg
2019   Festival du Regard, Cergy-Pontoise (Frankreich)
2019   Städtische Galerie Iserlohn
2019   SATIRICUM | Sommerpalais Greiz
2019   Dreieich-Museum
2018   ROSEGALLERY, Santa Monica (USA)
2018   Burg zu Hagen im Bremischen
2018   Literaturmuseum Romantikerhaus, Jena
2018   GALERIE Z, Stuttgart
2018   Museum in Schloss Neuenbürg
2017   Museum Boppard
2016   Landesmuseum, Koblenz
2016   Haus der Fotografie | Dr. Robert-Gerlich-Museum, Burghausen
2015   Kunstverein Rüsselsheim im Stadt- und Industriemuseum, Rüsselsheim
2015   FREELENS Galerie, Hamburg
2015   La Chambre, Straßburg (Frankreich)
2015   art + form, Dresden
2014   Dreieich-Museum
2013   Museum im Schloss Bad Pyrmont
2012   Wandelhalle Bad Wildungen
2012   Villa Grün | Museumsverein Dillenburg
2010   Leehyun Seoul Gallery, Südkorea
2010   Kunstverein Tauberbischofsheim
2010   Galerie im Turm der Energieversorgung Offenbach AG (mit Clemens Bechmann)
2010   Galerie Hana, Königstein
2010   Stadtmuseum Münster
2009   Museum Haus Löwenberg, Gengenbach (mit Quint Buchholz)
2009   Atelier Gertrud Schamschula (mit Gertrud Schamschula)
2009   Projektraum EI, Aschaffenburg
2008   Galerie Camera Obscura, Dortmund
2008   Artbox Frankfurt, Galerie der Editionen
2008   Kunstverein Siegen
2007   Galerie Schloßplatz 9, Frankfurt am Main
2007   Galerie Norbert Nieser, Stuttgart
2007   FINEARTS.CON.TRA. City Gallery, Berlin
2007   art + form, Dresden
2007   Historisches Rathaus Hochstadt, Maintal
2006   Kunst & Museum Hollfeld
2006   KunstGenuss, Hamburg
2005   KPMG, Frankfurt am Main
2005   Galerie Q, Leipzig
2005   Little Red Riding Hood Store, Berlin
2004   Galerie am Dom, Wetzlar
2004   Hessisches Puppenmuseum, Hanau
2003   Galerie der Heussenstamm-Stiftung, Frankfurt am Main
2003   Kulturzentrum Pasinger Fabrik, München
2003   Showroom Gunnar Hansen, Oberursel
2002   Kunstansichten, Mato-Fabrik, Offenbach am Main
2002   Galerie Arts & More, Neu-Isenburg
2000   Marcolini-Palais des Krankenhauses Dresden-Friedrichstadt
1997   Holzhausenschlösschen, Frankfurt am Main
Gruppenausstellungen (Auswahl)
2020   Darmstädter Tage der Fotografie
2020   Stadtgalerie Bad Soden am Taunus
2020   RAW Phototriennale Worpswede
2020   Kunst- und Gewerbeverein Regensburg
2019   Stadtgalerie Kiel
2019   Ludwig Galerie, Saarlouis
2019   Kallmann-Museum, Ismaning
2017   GRIMMWELT Kassel
2017   Altes Rathaus, Göttingen
2017   17. Deutscher Karikaturenpreis, Schloss Agathenburg
2017   Winners & Nominees des Felix Schoeller Photo Award 2017, Kulturgeschichtliches Museum, Osnabrück
2017   Cupboard Love, Gewerbemuseum, Winterthur
2016   Stadtmuseum Münster
2016   Literaturmuseum Romantikerhaus, Jena
2016   17. Deutscher Karikaturenpreis, Weserburg | Museum für moderne Kunst, Bremen
2016   17. Deutscher Karikaturenpreis, Galerie Komische Meister, Dresden
2015   Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst, Hannover
2015   Kunsthalle, Marburg
2013   Künstlerhaus Metternich, Koblenz
2012   STROKE.ARTFAIR, München
2012   Musée des Beaux-Arts Eugène Leroy, Tourcoing (Frankreich)
2011   STROKE.ARTFAIR, Berlin
2011   Offene Ateliers, Krefeld (als Gastkünstler im Atelier Feuerfest)
2011   Museum of Arts and Design, New York
2011   KUNST & KULINARIA, Aachen
2011   Galerie Schloßplatz 9, Frankfurt am Main
2011   Galerie Handwerk, Koblenz
2011   Kunst am Pompejanum, Aschaffenburger Kulturtage
2011   Galerie im Alten Rathaus, Aalen
2009   KreisMuseum Zons, Die Krawatte in der Photographie – Sammlung Stefan Thull
2009   Frankfurter Buchmesse
2009   ART.buy.ART./19. Kunsttage Dreieich
2009   11. Internationale Laupheimer Fototage
2008   Darmstädter Tage der Fotografie
2007   Millard Sheets Center for the Arts at Fairplex, Pomona (USA)
2007   Frankfurter Buchmesse
2007   Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Frankfurt e. V.
2006   Tendence Lifestyle, Internationale Frankfurter Messe
2006   Cologne Fine Art, Köln, Artbox Frankfurt, Galerie der Editionen
2006   Artbox Frankfurt, Galerie der Editionen
2006   Ambiente Internationale Frankfurter Messe, Frankfurt
2006   3rd Biennial Dimensional Salon, Museum of American Illustration at the Society of Illustrators, New York
2005   art fair, Köln, Artbox Frankfurt, Galerie der Editionen
2005   KUNSTKÖLN, Artbox Frankfurt, Galerie der Editionen
2004   Kunst & Museum Hollfeld, Internationale Hollfelder Kunstausstellung
2004   Galerie f 5,6 für Fotografische Kunst, München
2004   Artbox Frankfurt, Galerie der Editionen
2004   2nd Biennial Dimensional Salon, Museum of American Illustration at the Society of Illustrators, New York
2003/2004   Licher Fotopreis 2003, Wanderausstellung durch Hessen
2003   Kunstforum Säulenhalle, Groß-Umstadt
2002   Kunstforum Löwenhof, Frankfurt am Main
1998+2000   3-Dimensional Illustrators Awards Show, Society of Illustrators Museum of American Illustration, New York
1998   Berliner Karikaturensommer, Ausstellungszentrum am Fernsehturm
1997   3-Dimensional Illustrators Awards Show Art Directors Club, New York
1994   photokina, Köln
Auszeichnungen
2020   Vonovia Award für Fotografie, Shortlist
2020   Merck-Preis, Nominierung
2019   Lucie Photo Book Prize, Finalist
2019   Felix Schoeller Photo Award, Shortlist
2019   FORM 2019 für das Memospiel Kleinanzeigen
2018/19   Deutscher Fotobuchpreis in Silber für Lifestyle
2018   Silber in der Kategorie Book / Fine Art bei den Tokyo International Foto Awards für Lifestyle
2018   Bronze in der Kategorie Portfolio bei den Tokyo International Foto Awards
2018   2. Preis in der Kategorie Book / Fine Art bei den IPA International Photography Awards für Lifestyle
2017   Felix Schoeller Photo Award, Finalist
2016   Deutscher Karikaturenpreis, Shortlist
2013   Gregor International Calendar Award in Bronze für Verkehrte Welt 2014
2012   Gregor International Calendar Award in Bronze für Verkehrte Welt 2013
2011   Gregor International Calendar Award in Silber für Verkehrte Welt 2012
2010   2. Preisträger beim EVO-Kunstwettbewerb
2009   Deutscher Fotobuchpreis in Silber für Verkehrte Welt
2006   Silbermedaille beim 3rd Biennial Dimensional Salon, New York
2004   Förderpreis Kunst & Museum Hollfeld
2000/1998/1997   jeweils Bronze Award bei der 3-Dimensional Illustrators Awards Show, New York
1998   2. Platz bei der Wahl des Publikumspreises beim Berliner Karikaturensommer
1994   Bronze-Auszeichnung beim Wettbewerb zum Kodak Panther Work Book
1987   2. Bundessieger mit der Gesellenprüfung im Fotografenhandwerk

Copyright 2020. FRANK KUNERT

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Youtube geladen – nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Zustimmen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Datenschutzerklärung